Artikel mit dem Tag "#Dinslaken"



Dinslaken und die Welt · 14. August 2019
Quo vadis, Dinslaken? Ein kommunalpolitischer Rundumschlag mit Lösungen, die auf einen Bierdeckel passen. Fast.

Was es nicht alles gibt ... · 17. Juli 2019
Laufen verbindet. Besonders dann, wenn es für den guten Zweck ist. Wie aus einer Idee ein großartiges Projekt wurde, das Familien mit behinderten Kindern ein kleines Stück vom großen Glück beschert und wie sich das anfühlt ...

Was es nicht alles gibt ... · 02. November 2018
Ich werde oft gefragt, ob das alles meine eigenen Haare sind, wie lange ich fürs Styling benötige und warum meine Haare eigentlich immer so gut aussehen. Heute verrate ich euch all meine rapunzeligen Geheimnisse.

Literatur, Autorendasein, Sprache · 01. September 2018
Auslassungszeichen. Werden im Deutschunterricht gern ausgelassen. Oder sind an dem Tag besprochen worden, an dem wir alle gefehlt haben.

Dinslaken und die Welt · 17. Juni 2018
Ein Stück weit erlaubt dieser Artikel den Blick hinter die Kulissen von „Kunst statt Leerraum“. Wer genau hinsieht, bemerkt aber schnell, dass es keine Kulissen sind, sondern dass dieses Festival eine eigene Dimension ist. Magische Schaffenskraft, das Nichtvorhandensein von Grenzen und der Verlust jeglichen Zeitgefühls kennzeichnen dieses Projekt – Kein Bock auf Kunst ist (k)eine Ausrede. Hereinspaziert.

Dinslaken und die Welt · 30. Mai 2018
Wann hat jemals Fortschritt mit ‚das haben wir immer so gemacht‘ begonnen? Was hat der Bürgerentscheid zum Bahnhofsvorplatz Dinslaken mit dem Bestseller zu tun? Wer hat mehr Eigentore geschossen als Niklas Süle? Und was, zur grünen Hölle, ist denn jetzt die richtige Antwort am 10.06.2018?

Dinslaken und die Welt · 04. Mai 2018
Wie ich versuchte, mir selbst ein Bild vom Bahnhofsvorplatz zu machen, um Wissen darüber zu erlangen, worüber ich da beim Bürgerentscheid eigentlich abstimme. Und warum ich am Anfang noch nicht einmal mehr Bahnhof verstanden habe, wo die Sache ja so einfach sein soll. Ja oder nein. Aber der Reihe nach.